Hochsensibilität – innere Ruhe, gar nicht so leicht – aber machbar

highly sensitive Person

Ja ich bin nachweislich hochsensibel (HSP). Als ich das Thema letztens auf IG und auch in einem Blogpost aufgegriffen habe, bekam ich wirklich sehr viel Feedback von euch.Hier gehts übrigens  zum Blogpost.  Ihr wolltet mehr darüber erfahren, was in mir vorgeht, wie ich damit umgehe. In diesem Blogpost möchte ich euch ein paar typische Situationen beschreiben, in denen meine Hochsensibilität besonders zum Vorschein kommt. Ausserdem stelle ich euch ein tolles Produkt von BioProphyl vor, dass mir enorm hilft meine Reizüberflutung besser in den Griff zu bekommen.

BioProphyl_Innere Ruhe

Stress

Stress ist ein Thema, dass uns im Alltag alle beschäftigt. Es gibt einen „gesunden“ Stress, der uns zu Höchstleistungen bringen kann. Jede körperliche und geistige Anstrengung benötigt nämlich eine gewisse Menge an Stressenergie . Wenn der Körper aber ohne ausreichende Erholung ständig aufs Neue gefordert wird und dieser Zustand zulange anhält, erschöpft sich unsere Widerstandskraft und der Stress wird zu einer Belastung.

Menschen mit Hochsensibilität geraten viel schneller in Stresssituationen, da sie mehr Reize aufnehmen, als das Gehirn verarbeiten kann. Ihr könnt euch das so in etwa wie einen Schwamm vorstellen, der das ganze Wasser aufsaugt. Das heißt neben viele positiven Eigenschaften wie enorme Kreativität, extremer Ehrgeiz und ein irrsinnig großes Einfühlungsvermögen bringt die Hochsensibilität auch eine negative Eigenschaft mit sich. Wir sind viel schneller reizüberflutet wie Menschen ohne Hochsensibiltät.

Wird dem Körper und der Psyche der Stresspegel zu hoch, sendet er Warnsignale aus. Diese sollte man unbedingt beachten, da es sonst schwerwiegende Folgen haben könnte.

körperliche Warnsignale: 

  • Rückenschmerzen

  • Kopfschmerzen

  • Bauchschmerzen

  • Müdigkeit

  • erhöhter Blutdruck

  • Rastlosigkeit

psychische Warnsignale: 

  • Schlafprobleme

  • Konzentrationsschwierigkeiten

  • Gereiztheit

  • Ängste

  • Burn Out

Die letzten Tage habe ich mit einigen supernetten Mädels auf Instagram geschrieben, die sich aufgrund meines Blogposts gemeldet haben und  auch hochsensibel sind. Einige von ihnen sind in einer Führungsposition, nach aussen hin starke Business Ladies und haben Personalverantwortung. Wie ich 🙂 Ich bin super ehrgeizig und wollte immer meine Ziele erreichen. Dennoch ähneln sich unsere Situationen sehr, in denen die Reizüberflutung besonders zur Geltung kommt und der Stresspegel ins unermessliche steigt.

  • Menschenmassen: Bei einer Veranstaltung mit vielen Menschen oder fremden Menschen steigt der Stresspegel von hochsensiblen Menschen  enorm. Das muss nicht mal eine große Veranstaltung sein. Es reicht ein Besuch in einem überfüllten Freibad oder auf einem Kirtag. Hochsensible Menschen spüren initiativ  1000 verschiedene Emotionen, können diese dann irgendwann nicht mehr aufnehmen und klinken sich unbewusst aus. Ich hab diesen Punkt sehr sehr gut unter Kontrolle bekommen, indem ich gelernt habe mich bei Menschenmassen zu 100% auf mich selbst und die Dinge die zu tun sind konzentriere. Es war ein Lernprozess, jedoch schafft es mein Gehirn inzwischen die Emotionen anderer Menschen auszuklinken, wenn ich ihm  das befehle. Geschafft hab ich das mit Hilfe von vielen Mentaltrainings und Konzentrationsübungen. Nach einem „anstrengenden“ Tag folgt bei mir auch  immer ein ruhiger Abend als Ausgleich.

  • laute Geräusche und monotone Bewegungen : Sei es ein Glas das zerbricht, das Quietschen einer Tür , ein lautes Schmatzen beim Essen oder ein lauteres Atmen – solche Geräusche schaffen es meinen Stresspegel innerhalb von Sekunden in die Höhe zu schlagen. Auch Musik wirkt sich übrigens enorm auf meine Stimmung aus.

  • wenn die Routine durcheinander geschmissen wird: Ich arbeite sehr viel mit To-Dos Listen und Strukturen. Das erleichtert meinen Alltag enorm, so weiss ich was zu tun ist und ich kann meine 10000 Gedanken besser sortieren. Wurde meine Routine und meine Planung aber aus irgendeinen Grund durcheinander geworfen, wurde ich sehr sehr unruhig und meistens klappt dann gar nichts mehr. Inzwischen hab ich mir immer im Kopf einen Plan B zurecht gelegt, bzw habe eingesehen, dass nicht alles im Leben planbar ist und Überraschungen auch manchmal schön sein können.

  • Misserfolge und Fehler zu machen: Wenn ein sensibler Mensch eine „falsche“ Entscheidung trifft, betrachtet er das als Misserfolg. Wir werden wütend und ärgern uns über uns selbst. Diese Reaktion geht auf die tiefen Emotionen und Selbstreflexion zurück.

  • vor dem Eisprung bzw kurz vor der Periode: Hier spielen bei jeder Frau die Hormone verrückt, bei hochsensiblen Mädels ist der Stresspegel hier aber noch viel höher als sonst.

Aber nicht nur hochsensible Menschen sind von Stress geplagt. Stress betrifft uns alle. Der Druck im Job wird immer mehr, die Auszeiten werden weniger und das Leben immer schnelllebiger. Daher ist es total wichtig, dass wir auf uns, unseren Körper und unsere Psyche acht geben. Es gibt einige Wege um den Kopf wieder freizugeben bzw den Stress besser zu bewältigen:

  • gutes Zeitmanangment :  gerade wenn man viel mit To-Do Listen arbeitet, ist es wichtig sich nie zu viel vorzunehmen. Ich setz mir oft für Aufgaben realistische Zeitvorgaben. Somit komme ich nicht in Versuchung zu trödeln oder mich ablenken zu lassen.

  • Auszeiten nehmen: Bewusste Auszeiten einplanen. Ohne Handy, ohne Social Media – am besten nur für sich selbst. Ich hab vor einiger Zeit angefangen mir täglich eine halbe Stunde für mein Workout einzuplanen. Das tut so gut. Eine halbe Stunde täglich nur für mich alleine.

  • Meditiationstraining, autogenes Training: Hat schon mal jemand von euch Joga oder Pilates probiert?

  • körperliche Bewegung: vor allem an der frischen Luft.

  • Nahrung

Psyche stärken mit BioProphyl

Psyche stärken mit Nährstoffen: 

Die Natur hat uns mit einigen Nährstoffen gesegnet, die unsere Psyche um einiges stärken und unseren Stresspegel um einiges senken können. Die verschiedenen B Vitamine tragen enorm dazu bei. BioProphyl hat ein tolles Produkt entwickelt, die alle diese Nährstoffe in nur einer Kapsel vereint. Ich sags euch, ich schwöre auf dieses Produkt und würde mir am liebsten ein monatliches Abo machen. 😉

Innere_Ruhr_Bio_Prophyl

Innere Ruhe von BioProphyl

In einer Dose „Innere Ruhe“ sind 60 Kapseln enthalten. Da man am besten 2 Kapseln täglich nehmen sollte, kommt man damit ca 1 Monat aus. Die Dose kostet 29,95 € und ist hier erhältlich.

Hier kommt ihr direkt zum Produkt. Mit FASHIONDIARIES spart ihr 10%.

Die Inhaltsstoffe:

Wie auch alle anderen Produkte von BioProphyl , sind auch diese frei von sämtlichen Chemie und Farbstoffen. Es werden rein pflanzliche Produkte aus dem besten Anbau verwendet.

Zutaten 35,3% Ashwagandha Extrakt, 29,4 % L-Tryprophan, Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Baldrian Wurzelpulver, Hopfenblüten Pulver, Lavendelblüten Pulver, Passionblumenkraut Extrakt, Trennmittel Reisextrakt, Maltodextrin, 0,1 % Pyridoxin Hydrochlorid, Thiamin Hydrochlorid, Riboflavin, Folsäure, Biotin, Methylcobalamin.
Inhaltsstoffe, die Allergien & Unverträglichkeiten auslösen können keine
Nettofüllmenge 60 pflanzliche Kapseln = 51 g
Tagesverzehrempfehlung 2 Kapseln mit etwas Flüssigkeit zu oder nach einer Mahlzeit verzehren.
Nährstoffe pro 2 Kapseln
Ashwagandhaextrakt 600 mg (30 mg Withanolide), 500 mg L-Tryptophan, 100 mg Baldrian Wurzelpulver, 100 mg Hopfenblütenpulver, 40 mg Passionsblumenkrautextrakt, 100 mg Lavendelblütenpulver, 2,5 µg Vitamin B12 (100 % NRV*), 1,4 mg Vitamin B 6 (100 % NRV*), 1,1 mg Vitamin B1 (100 % NRV*), 1,4 mg Vitamin B2 (100 % NRV*), 200 µg Folsäure (100 % NRV*), 50 µg Biotin (100 % NRV*).

Mehr zu den Zutaten und den Inhaltsstoffen, könnt ihr natürlich auch auf der Seite von BioProphyl  finden.

Mein Fazit: Ihr wisst ja wie skeptisch ich Medikamenten gegenüber bin. Selbst bei Krankheiten greife ich lieber zur Naturheilkunde. Dieses Produkt hat meinen Alltag schon nach sehr kurzer Zeit sehr erleichtert. Ich bin viel ausgeglichener und natürlich bin ich auch sehr gespannt, wie es sein wird, wenn ich die Kapseln nun über einen längeren Zeitraum nehme.  Meine Hochsensibilität wird nie weggehen- muss sie auch nicht, denn Hochsensibilität ist keine Krankheit sondern ein Charakterzug. Ein wunderschönerer Charakterzug, den man voll und ganz ausleben kann, wenn man gelernt hat damit umzugehen.

Eure Kati

Ihr wollt nichts mehr von mir versäumen? Registriert euch gerne hier für den Newsletter.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Shop my FAV’s

Fashiondiaries - Lifestyle Blog